Schauspielschule im Theaterhaus
Archäologische Gesellschaft
Deutsch-Ibero-Amerikanische Gesellschaft
Deutsch-Italienische Gesellschaft
Kommunales Kino
Gemeinnütziger Verein Eichholz, Krögerland, Wesloe & Brandenbaum
Gemeinnütziger Verein Kücknitz
Gemeinnütziger Verein Lübeck-Schlutup
Lübecker Singakademie
Naturwissenschaftlicher Verein
Theater Partout
Veranstaltungen
Home

Einladung zum 226. Stiftungsfest am 19. Februar 2016

Die Gesellschaft zur Beförderung gemeinnütziger Tätigkeit,
gegr. 1789,

lädt Mitglieder und Gäste herzlich ein zum

226. Stiftungsfest

am Freitag, 19. Februar 2016

18:00 Uhr
Kleines Konzert in St. Jakobi

18:45 Uhr
Verlesung des Jahresberichtes

Im Anschluss ab ca.
19:30 Uhr
Festliches Abendessen
Grußworte
Tischrede des Direktors

MENUE

Champagner-Senfsuppe mit Orangensahne

Schinkenbraten der Buddenbrooks mit Schalottensauce,
dazu buntes Gemüse und geröstete Petersilienkartoffeln

Schwarzwälder-Kirschtörtchen mit marinierten Kirschen

Kaffee

Der Preis für das Menue beträgt 34.- Euro.

Bitte geben Sie bei der Anmeldung an, wenn Sie Vegetarier sind.

Teilnehmerkarten erhalten Sie im Büro Königstraße 5.
Sie können sie auch telefonisch unter der Nummer 7 54 54 verbindlich bestellen.
info@die-gemeinnuetzige.de

Im Namen der Vorsteherschaft der GEMEINNÜTZIGEN
Titus Jochen Heldt, Direktor
Antje Peters-Hirt, stellv. Direktorin

KLOPFKLOPF - Lübeck ist weltoffen

In der Geschäftsstelle Königstraße 5 erhalten Sie Anstecker mit dem Logo KLOPFKLOPF. Lübeck ist weltoffen gegen einen kleinen Obolus.
Die farbigen Anstecker haben eine Größe von 5 × 3,5 cm.

Inklusion durch betriebliche Ausbildung: Herausforderungen, Lösungsansätze, Praxiserfahrungen.

Am 27.1.2016 findet die nächste mitwochsBILDUNG” zum Thema *Inklusion durch betriebliche Ausbildung: Herausforderungen, Lösungsansätze, Praxiserfahrungen statt. Referent ist Dr. Matthias Kohl, Erlangen-Nürnberg.
Der Eintritt ist frei.

Wo steht Lübeck morgen?
Der Lübecker Stadtdiskurs

Zum 225. Jubiläum hat sich die GEMEINNÜTZIGE auf den Weg gemacht, unsere Stadt und ihre Entwicklung auf den Prüfstand einer großen Befragung zu stellen. Dazu brauchen wir Sie, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, denn das Ganze macht nur Sinn, wenn die ganze Stadtgesellschaft mitmacht. Gemeinsam mit diversen Stimmen von außen wollen wir feststel-len, auf was wir auch für die Zukunft zählen können, welche Traditionen es zu erhalten gibt, aber auch welchen Platz die Wissenschaft an der Nahtstelle zur Wirtschaft einnehmen soll uvm. Alles soll auf den Tisch, soll gewendet, diskutiert und abgewogen werden. Dabei steht zunächst das Gespräch im Vordergrund, dann aber auch die Entfaltung von Praxis und durchaus Handlungsperspektiven. Am Ende sollen feste Verabredungen für die Zukunft stehen.

Alle Veranstaltungen und Informationen zu den einzelnen Vorträgen finden Sie unter www.luebeckerstadtdiskurs.de