Kunstschule der GEMEINNÜTZIGEN
Lübecker Musikschule
Lübeckische Blätter
Schauspielschule im Theaterhaus
Deutsch-Ibero-Amerikanische Gesellschaft
Kommunales Kino
Lübecker Singakademie
Natur und Heimat
Plattdütsche Volksgill
Verein für Betreuung und Selbstbestimmung
Verein für Familienforschung
Verein für Lübeckische Geschichte & Altertumskunde
Home

225 Jahre GEMEINNÜTZIGE - 2014 ist unser Jubiläumsjahr

Und das wollen wir mit Ihnen feiern. Das ganze Jahr hindurch gab und gibt es zahlreiche Veranstaltungen.
Lesen Sie nach in unserem Veranstaltungskalender und besorgen Sie sich unsere Broschüre mit dem Halbjahresprogramm, damit Sie nichts verpassen.

Wir haben Lesezeiten im Garten unter dem Titel : Eine Stadt – Ein Sommer – Ein Jubiläum – Ein Thema – Ein Buch!
Außerdem gibt es einen Fliegenden Salon, der im Garten der GEMEINNÜTZIGEN beheimatet ist, aber auch zu anderen Orten in Lübeck fliegt.
Im September beginnt eine neue Reihe, die sich auch im Jahr 2015 fortsetzen wird – Lübecker Stadtdiskurs.

Bestimmt ist bei der großen Auswahl auch etwas für Sie dabei.

Wir wünschen Ihnen einen schönen Sommer!

Eine Stadt – ein Sommer – ein Jubiläum – ein Thema – ein Buch!

18 × 18 Uhr
Lesezeit im Garten der GEMEINNÜTZIGEN; Eingang über die Bürgergärten!
Eintritt frei

Im Garten der GEMEINNÜTZIGEN gibt es im Juli und August 2014 jeden Donnerstag,
Freitag, Samstag und Sonntag von 18 bis 18:30 etwas zu hören. Idee und Konzeption Antje Peters-Hirt.

Vorgelesen wird das Buch
„Der Rosinenkönig oder
Von der bedingungslosen Hingabe an seltsame Passionen“
von Fredrik Sjöberg.

Das Buch erschien 2011 im Galiani-Verlag, Berlin; als TB 2013 bei Bastei-Lübbe. Stand nicht das Sammeln immer im Zentrum des Lebens? Menschen, Objekte, Länder, Ideen und Ge-danken – letztlich kann man alles sammeln! Wie es dabei Gustaf Eisen, dem schwedischen Naturforscher und Sammler, seinem Freund Anton Stuxberg und vielen anderen erging, werden Sie hören. Auch gibt es Interessantes über Regenwürmer, Schwebefliegen, Rosinen und den Kelch von Antiochia. Reisen und Abenteuer, fremde Länder, Menschen, Geld und Enttäuschungen spielen ebenso eine Rolle wie Ausdauer, Mut, Erfüllung und Glück angesichts des Sammelns, Katalogisierens und Schreibens.

Die Lesungen werden von der GEMEINNÜTZIGEN veranstaltet im Garten hinter dem Gesellschaftshaus, Königstr. 5.

Nr. Datum Vorlesende/r
1 Freitag 11. Juli Antje Peters-Hirt
2 Samstag 12. Juli Uli Sandau
3 Sonntag 13. Juli Christiane Wiebe
4 Donnerstag, 17. Juli Prof. Dr. Karl Klotz
5 Freitag 18. Juli Doris Mührenberg
6 Samstag 19. Juli Dr. Christoph Schöttler
7 Sonntag 20. Juli Dr. Susanne Timm
8 Donnerstag, 24. Juli Prof. Dr. Jürgen Westermann
9 Freitag 25. Juli Angela Haecker-Goette
10 Samstag 26. Juli Jürgen Goette
11 Sonntag 27. Juli Susen Zetzsche
12 Donnerstag, 31. Juli Dr. Manfred Eickhölter
13 Freitag 1. August Marlies Behm
14 Samstag 2. August Anika Stender-Sornik
15 Sonntag 3. August Eva Albota
16 Donnerstag, 7. August Dr. Lutz Fähser
17 Freitag 8. August Dr. Susanne Füting
18 Samstag 9. August Vertreter der GEMEINNÜTZIGEN

Viel Vergnügen wünscht Ihnen Antje Peters-Hirt!

Details zum Fliegenden Salon finden Sie in den News

Veranstaltung zum 75. Jahrestag des Beginns des 2. Weltkrieges am Montag, d. 1. September 2014 um 19.30 Uhr im Großen Saal der GEMEINNÜTZIGEN

Das Jahr 2014 ist reich an Gedenktagen. Durch Bücher – eigentlich schon mit Florian Illies “1913” beginnend, aber insbesondere durch das Erscheinen der “Schlafwandler” von Christopher Clark – ist der Ausbruch des ersten Weltkrieges im Jahre 1914 im Focus der geschichtsbewussten Öffentlichkeit. Auch in Lübeck wird im Museumsquartier St. Annen vom 03.08.2014 bis 26.10.2014 dem Krieg unter dem Titel „Eine eiserne Zeit ist angebrochen…“ -100 Jahre Erster Weltkrieg in Lübeck – eine Ausstellung gewidmet.

Nur 25 Jahre nach dem ersten Weltkrieg brach erneut ein Krieg aus, und bei diesem ist die Schuldfrage eindeutig zu beantworten. Der Beginn des 2. Weltkrieges am 1. September 1939 mit dem Überfall der Deutschen Wehrmacht auf Polen jährt sich zum 75. Mal. Seit 1957 wird dieses Ereignisses auf Initiative des DGB als Antikriegstag gedacht.
In diesem Jahr laden die GEMEINNÜTZIGE und der DGB gemeinsam am Montag, 1. September 2014, um 19.30 Uhr in den Großen Saal der Gesellschaft.

Im Mittelpunkt stehen Gespräche mit Zeitzeugen.
Gunter Kohfeld (Jahrgang 1923, Lübeck) wird im Gespräch mit Dr. Manfred Eickhölter seine Erfahrungen als Jugendlicher in der NS-Zeit und als junger Soldat an Ost- und Westfront und in Gefangenschaft schildern.
Ingeborg Sebber-Doehring, (Jahrgang 1920, Königsberg) wird mit Ulrich Renz über ihre Erlebnisse als junge Frau insbesondere auf der Flucht sprechen.
Walter Hähnel (Jahrgang 1913, Hamburg) hatte sich dem sozialistischen Widerstand angeschlossen und verbrachte 1937 elf Monate im KZ Hamburg-Fuhlsbüttel. Darüber und über seine Erfahrungen im Krieg spricht er mit Christian Rathmer.

Zu Wort kommen wird Andreas Sankewitz, DGB-Region Schleswig-Holstein Südost.
Musikalisch begleiten Anna Haentjens (Gesang) und Ulrich Stolpmann (Klavier) mit Chansons, Liedern und Songs für den Frieden.
Moderation: Claus-Peter Lorenzen, Vortragswart
Der Eintritt ist frei!

Diese Veranstaltung ist auch für geschichtsinteressierte Jugendliche geeignet. Die Möglichkeit, Zeitzeugen zu hören, werden seltener werden. Ich erlaube mir daher, diese Einladung bereits jetzt vor den Sommerferien zu verschicken. Leiten Sie sie gerne weiter. Vielleicht haben Sie Gelegenheit und Neigung, mit oder ohne Jugendliche zu kommen!

Den in Heft 13/2013, S. 229, der Lübeckischen Blätter angekündigten Text von Prof. Ulf Matthiesen “Lunch mit Kompott – Wissenswertes zum Nachtisch, Salon-Gespräch über die Kultur des Essens” vom 7. Juni 2013 in der WissensManege im Garten der GEMEINNÜTZIGEN finden Sie in zwei Ausführungen unter Download – einmal als Originalfassung und einmal als Druckfassung für die Lüb. Blätter.