Bücherei
FamilienBildungsStätte
Kunstschule der GEMEINNÜTZIGEN
Lübecker Musikschule
Archäologische Gesellschaft
Deutsch-Ibero-Amerikanische Gesellschaft
Anwohnerverein Buntekuh
Lübecker Ballettfreunde
Lübecker Singakademie
Plattdütsche Volksgill
Theater Partout
Veranstaltungen
Veranstaltungsübersicht

Litterärisches Gespräch: „Die schöne Stadt“ - Literarische Spaziergänge durch Salzburg

Datum:

Donnerstag, 21.11.201919:30 h

Ort:

Gemeinnützige

„Die schöne Stadt“ – nicht nur diesem Gedicht Georg Trakls begegnen wir auf einer Tafel bei dem Spaziergang durch die Mozartstadt. In dieser schönen Stadt, am Residenzplatz, findet am 30.April 1938 die Bücherverbrennung statt, darunter auch die Werke Stefan Zweigs. Zweig lebte im Paschinger Schlössl auf dem Kapuzinerberg, das Stefan Zweig Centre befindet sich heute in der Edmundsburg auf dem Mönchsberg gegenüber. Hermann Bahr, der „Prophet der Moderne“, Dramatiker und Kritiker, lebte hier. Salzburg ist auch die Stadt der Kindheit und Jugend von Thomas Bernhard. Jean Améry begeht 1978 im Hotel „Österreichischer Hof“, dem heutigen „Hotel Sacher“ Suizid. 2018 erhält der in Salzburg lebende Karl Markus Gauß den nach Jean Améry benannten Literaturpreis. Inzwischen ist die Stadt auch Schauplatz von Regionalkrimis wie dem „Jedermannmord“. Nicht alles ist so zuckrig wie eine Mozartkugel…