FamilienBildungsStätte
Kolosseum
Lübecker Knabenkantorei
Lübecker Musikschule
Schauspielschule im Theaterhaus
Archäologische Gesellschaft
Anwohnerverein Buntekuh
Gemeinnütziger Verein Eichholz, Krögerland, Wesloe & Brandenbaum
Gemeinnütziger Verein Kücknitz
Gemeinnütziger Verein Lübeck-Schlutup
Grüner Kreis Lübeck e.V.
Verein für Familienforschung
Veranstaltungsübersicht

Dienstagsvortrag: Neue Strategie zur Hemmung antibiotikaresistenter Keime

Datum:

Dienstag, 30.01.201819:30 h

Ort:

Großer Saal - Gemeinnützige

In der modernen Medizin stellen Biofilme auf implantierten medizinischen Fremdkörpern (z.B. Venenkathetern, künstlichen Herzklappen oder Gelenken) eine zunehmende Ursache nosokomialer Infektionen dar. Bei Infektionen, die über Implantate oder andere Fremdkörper ausgelöst werden, stellen Staphylokokken die häufigsten pathogenetischen Erreger dar.
Die Isolierung und Charakterisierung der an der Biofilmbildung beteiligten Komponenten, die Entwicklung von spezifischen Testsystemen und schließlich die Identifizierung und Isolierung von Substanzen mit „anti-virulenter“ Aktivität stellt ein wichtiges und aktuelles Feld der bi-omedizinischen Forschung dar. Die Zellen sollen keinen aktiven Biofilm aufbauen bzw. stabilisieren können, damit das Immunsystem die Zellen wieder selbst angreifen kann.
Makroalgen produzieren viele Sekundärmetabolite mit einem breiten Wirkungsspektrum: von antibakteriell, fungizid, antiviral, entzündungshemmend bis biofilminhibierend sind viele Effekte beschrieben. Dementsprechend finden Algen und ihre Produkte Anwendungen in der Pharmazie, Medizin und der Kosmetikindustrie. Die Rolle von Algen und ihrer Produkte als Inhibitoren der Biofilmbildung, die das Potential haben, als neue Generation antimikrobieller Substanzen bakterielle Infektionen zu verhindern, wird ausführlich diskutiert.

Prof. Dr. Uwe Englisch hat Biochemie an der University of Michigan in Ann Arbor (USA) und Chemie an der Universität Göttingen studiert und ist am Max Planck Institut für experimentelle Medizin in Biochemie promoviert worden. Nach einem dreijährigen Aufenthalt in den USA als Postdoctoral Fellow war er Arbeitsgruppenleiter am MPI für experimentelle Medizin mit dem Arbeitsschwerpunkt „Biochemie und Molekularbiologie der Proteinbiosynthese“. Seit 1991 ist er Professor an der Fachhochschule Lübeck mit den Arbeitsschwerpunkten Enzymtechnik, Substitution konventioneller chemischer Herstellungsprozesse durch enzymatische Prozesse und Isolierung und Charakterisierung von Polysacchariden für Anwendungen in Medizin und Pharmazie. Seit 2012 ist er Direktor des CIB (Centrum Industrielle Biotechnologie) in Lübeck.