Bücherei
Lübecker Musikschule
Lübeckische Blätter
Theaterring
Deutsch-Italienische Gesellschaft
Lübecker Ballettfreunde
Lübecker Singakademie
Natur und Heimat
Naturwissenschaftlicher Verein
Theater Partout
Musik- und Orchesterfreunde Lübeck e. V.
Verein für Lübeckische Geschichte & Altertumskunde
Veranstaltungsübersicht

Gravitationswellen – ein neues Fenster in das Universum (David Walker, Hamburg)

Datum:

Sonntag, 04.03.201811:00 h

Ort:

Andere

Nach Einstein sollten beschleunigte Massen, ebenso wie beschleunigte elektrische Ladungen, Energie in Form von Wellen abstrahlen: Gravitationswellen. Diese sind allerdings so schwach, dass sie erst im Jahr 2015 direkt nachgewiesen werden konnten. Hierfür wurde der Nobel-Preis vergeben. Ein indirekter
Nachweis gelang jedoch schon vorher, nämlich mit Hilfe des Doppelpulsares PSR 1913+16, wofür die
beteiligten Autoren ebenfalls den Nobel-Preis erhielten. Gegenwärtig wurden fünf sichere Gravitationswellenereignisse registriert.

Dr. David Walker wurde 1990 an der Universität Hamburg mit einer theoretischen Arbeit über elektromagnetische und optische Eigenschaften unkonventioneller Supraleiter promoviert. Nach zwei Jahren Postdoc in Hamburg wechselte er 1992 in den Lehrerberuf. Zurzeit unterrichtet er Mathematik und Physik an einem privaten Hamburger Gymnasium. Sein wissenschaftliches Interesse gilt der theoretischen Astrophysik, besonders der Kosmologie und der Relativitätstheorie einerseits sowie dem Aufbau und der Entwicklung von Sternen andererseits. Von 2009 bis unmittelbar vor ihrer Schließung 2016 war er der wissenschaftliche Leiter der Sternwarte Lübeck. Als Mitglied des Fördervereins Hamburger Sternwarte beteiligt er sich mit Vorträgen und Führungen an der Öffentlichkeitsarbeit der Hamburger Sternwarte in Bergedorf.